Reizhusten und Heiserkeit

Ursachen und Behandlung

Reizhusten und Heiserkeit sind oftmals verbunden mit entzündeten und gereizten Schleimhäuten und Stimmbändern. Dann ist schnelle Hilfe gefragt, denn die Schleimhaut ist ein wichtiger Schutzmantel, der unsere Organe z.B. vor eindringenden Krankheitserregern bewahrt. Eine gesunde Schleimhaut unterstützt ein gesundes Immunsystem.

Reizhusten und Heiserkeit entstehen z.B. durch:

Antall® zur Behandlung von Reizhusten und Heiserkeit

Die Wirkstoffe der 3 Pflanzenextrakte in Antall legen sich bei Reizhusten und Heiserkeit wie ein Schutzfilm über die gereizten und entzündeten Schleimhäute in Hals und Rachen.

Hals und Rachen sind somit vor weiteren äußeren Einflüssen abgeschirmt und Hustenreiz und Heiserkeit beruhigen sich rasch. Der Heilungsprozess wird gefördert, die Schleimhäute können sich einfach schneller erholen und ihre Abwehrfunktion wieder aufnehmen.

Reizhusten: Alles Wichtige auf einen Blick

Wenn ein Hustenanfall den nächsten jagt – Reizhusten kann für Betroffene sehr lästig sein. Mit einem Kitzeln im Hals beginnt alles, doch das folgende Husten bringt keine Erleichterung. Denn: Reizhusten ist ein trockener Husten ohne Auswurf, das heißt ohne Absonderung von Schleim.

Welche Ursachen stecken dahinter? Und was können Sie dagegen unternehmen?

Mögliche Ursachen von Reizhusten

Reizhusten entsteht beispielsweise: 

  • als allergische Reaktion auf einen Fremdkörper, zum Beispiel Feinstaub
  • in Folge von trockener Raumluft
  • zu Beginn eines Infekts, beispielsweise einer Erkältung, bei dem es noch nicht zur Schleimbildung kam
  • durch eine starke Beanspruchung der Stimmbänder

Reizhusten ist oftmals auf entzündete und gereizte Schleimhäute und Stimmbänder zurückzuführen. In der Folge kann die Schleimhaut ihrer Funktion, zum Beispiel dem Schutz vor eindringenden Krankheitserregern, nicht mehr vollständig nachkommen.

Folglich ist eine gesunde Schleimhaut für ein intaktes Immunsystem unerlässlich. Daher ist schnelle Hilfe gefragt, um die Schleimhaut zu schützen und den Reizhusten zu lindern.

Wie entsteht Reizhusten?

Zuerst kitzelt oder kratzt es im Hals, dann kommt der Hustenreiz – dagegen anzukämpfen ist kaum möglich. Und das sollten Sie auch nicht, denn Husten ist ein natürlicher Reflex des Körpers. Dieser wird durch Rezeptoren in den Atemwegen ausgelöst, die mit dem Gehirn in Kommunikation stehen und bei Kontakt mit Fremdkörpern Alarm schlagen. In der Folge wird der Schutzmechanismus aktiviert: Mit einer unglaublichen Geschwindigkeit wird die Luft explosionsartig aus den Lungen geschleudert. Durch das Husten sollen die Atemwege von den Eindringlingen befreit werden, bevor sie sich ausbreiten und Schaden anrichten können.

Da es sich beim Reizhusten um einen trockenen Husten handelt, sind laute, fast bellende Hustengeräusche charakteristisch für diesen. Häufig wird ein solcher von Heiserkeit begleitet.

Reizhusten lindern: Antall® schützt die Schleimhäute

Da Reizhusten ein natürlicher Abwehrmechanismus des Körpers ist, sollten Sie nicht versuchen, ihn zu unterdrücken – lindern Sie ihn lieber. Das natürliche Mittel Antall sorgt dafür, dass sich die Wirkstoffe aus drei Pflanzenextrakten wie ein Schutzfilm über die gereizten und entzündeten Schleimhäute in Hals und Rachen legen. So entsteht eine Barriere gegenüber äußeren Einflüssen – und der Reizhusten wird gelindert.

Da es sich beim Reizhusten um einen trockenen Husten handelt, sind laute, fast bellende Hustengeräusche charakteristisch für diesen. Häufig wird ein solcher von Heiserkeit begleitet.

Heiserkeit: Alles Wichtige auf einen Blick

Als wären Schnupfen, Husten und Halsschmerzen nicht schon lästig genug, gesellt sich zu einer Erkältung oftmals noch Heiserkeit (Dysphonie). Typisch sind dann Schmerzen beim Sprechen, eine raue und zittrige Stimme, der Klang ist meist dünn und kratzig – manchmal geht es sogar so weit, dass die Stimme ganz weg ist. Neben einer Virusinfektion können jedoch auch andere Ursachen dahinterstecken. Welche sind das? Und was können Sie gegen Heiserkeit tun?

Wie entsteht Heiserkeit?

Damit ein Ton aus unserem Mund kommt, müssen sich die Stimmbänder (auch Stimmlippen) frei öffnen und schließen können. Um Schwung in die Sache zu bringen – und letztlich einen Ton entstehen zu lassen –, muss zunächst eingeatmet und die Luft dann über den Kehlkopf herausgepresst werden. Entscheidend für den Ton sind die am Kehlkopf sitzenden Stimmbänder. Beim Ausatmen stößt der Luftstrom dagegen und drückt die Stimmbänder auseinander. Anschließend entsteht ein Unterdruck, der die Stimmbänder wieder zusammenpresst. Das Wechselspiel zwischen Öffnen und Schließen der Stimmbänder sorgt für Schwingungen – Ton wird erzeugt.

Und was hat das nun mit Heiserkeit zu tun? Ganz einfach: Schwellen die Schleimhäute der Stimmbänder an, können die Stimmlippen nicht mehr einwandfrei schwingen. Die Folge ist Heiserkeit und mit ihr typische Merkmale wie eine dünne oder kratzige Stimme. Manchmal ist die Stimme sogar ganz weg.

Antall®: Das pflanzliche Mittel gegen Heiserkeit und Reizhusten

Bei Heiserkeit gilt es in erster Linie, die Stimme zu schonen und weniger zu sprechen. Ständiges Räuspern ist nicht zu empfehlen – es lässt die Schleimhäute aneinander reiben. Genauso sollten Sie Flüstern vermeiden, denn dafür müssen die Stimmlippen viel mehr Kraft aufwenden.

Wer an Heiserkeit und Reizhusten leidet, kann außerdem auf das natürliche Mittel Antall zurückgreifen. Mit der einzigartigen Wirkstoff-Kombination aus 3 bewährten Pflanzenextrakten werden Heiserkeit und Hustenreiz schnell und zuverlässig gelindert. Die Wirkstoffe von Eibisch, Isländisch Moos und Königskerze legen sich wie ein Schutzfilm auf die gereizten und entzündeten Schleimhäute – äußere Einflüsse werden abgewehrt, Reizhusten und Heiserkeit gelindert.

Unterstützen Sie mit Antall, dem pflanzlichen Mittel gegen Heiserkeit und Reizhusten, den natürlichen Heilungsprozess der Hals- und Rachenschleimhäute.

Stimme weg? Mögliche Ursachen

Heiserkeit entsteht beispielsweise durch:

  • eine Virusinfektion wie eine Erkältung
  • eine Überlastung der Stimmbänder, beispielsweise durch viel oder lautes Reden
  • zu trockene Raumluft aufgrund klimatisierter oder überheizter Räume
  • Schadstoffe wie Smog oder Tabakrauch

Durch die genannten Ursachen reagieren die Schleimhäute mit einer Schwellung, wodurch das Öffnen und Schließen der Stimmbänder beeinträchtigt wird. Neben Heiserkeit kommt es aufgrund der entzündeten und gereizten Schleimhäute oftmals auch zu einem begleitenden Reizhusten.

Damit Schleimhäute und Stimmbänder ihre Funktion alsbald wieder aufnehmen können, ist schnelle Hilfe gefragt.

Sie haben eine Frage zu Antall?

Nehmen Sie Kontakt mit der Produktexpertin Frau Kohlbeck auf.

Telefon: 08143 9270

E-Mail: info@antall.de

Nach oben